Wer war Maria Montessori?

Sie wurde 1870 in Italien geboren und studierte Medizin und Pädagogik. Sie entwickelte ein Erziehungsmodell, welches nach ihr benannt wurde und auch in der heutigen Zeit ein bedeutendes reformpädagogisches Bildungsangebot darstellt.1907 gründete sie in Rom das erste Montessori-Kinderhaus. Später lebte sie in Spanien, unternahm Weltreisen und ließ sich dann in Holland nieder, wo sie 1952 verstarb. Ihr ganzes Leben verschrieb sie den Kindern, dem Frieden sowie dem Kampf um die Rechte der Frauen.

 

 

Die Montessori-Pädagogik

Sie orientiert sich unmittelbar am Kind und berücksichtigt  konsequent die Bedürfnisse des Kindes.
An erster Stelle stand für Maria Montessori, das Kind in seiner gesamten Persönlichkeit zu achten und ihm zu helfen, selbständig zu denken und zu handeln. Daraus resultiert der pädagogische Leitsatz: Hilf mir, es selbst zu tun.